schnelle vollkornbrötchen
Rezept drucken
1 von 1 Bewertung

Super schnelle Vollkorn-Sonntagsbrötchen

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Portionen: 2 Backbleche (etwa)

Equipment

Zutaten

  • 750 g Vollkornmehl (Dinkel, Kamut oder Weizen) am besten frisch gemahlen
  • 1 Würfel frische Bio-Hefe
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Steinsalz
  • etwas Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche
  • optional: 1 EL Essig (damit geht der Teig besser auf), Saaten zum Bestreuen wie Kürbiskerne, Leinsaat, Mohn, Sesam, Sonnenblumenkerne

Anleitungen

1. Alle Zutaten vermischen

  • Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und darin auflösen.
  • Das Salz mit dem Vollkornmehl in einer Schüssel vermischen und das Hefewasser hinzugeben
  • Mit einem Rührlöffel oder Knethaken die Zutaten vermischen bis eine homogene Masse entsteht

2. Die Brötchen "formen"

  • Eine saubere Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen.
  • Mit einem Rührlöffel oder Teigschaber etwas Teig aus der Schüssel nehmen. Die Hände ebenfalls mit etwas Mehl bestreuen (so bleibt der Teig nicht kleben) und aus dem Teigstück eine Zucchini-ähnliche Rolle formen.
  • Zum Einfetten kannst du natives Kokosöl oder Bratöl verwenden.
  • Nun kannst du die Brötchen mit Wasser aus einer Sprühflasche besprühen oder alternativ jeweils etwas Wasser mit einem Pinsel verteilen.
  • Optional: Brötchen mit Saaten bestreuen (bleiben durch das Wasser auf der Oberfläche der Brötchen gut haften)

3. Backen

  • Nun die Brötchen in den (am besten vorgeheizten) Ofen schieben. Grundsätzlich gibt es zwei Varianten zum Backen: 
  • A) 225°C Ober-/Unterhitze für 20 Minuten
  • B) Zuerst 250°C für 10 Minuten und anschließend 200°C für weitere 10 Minuten. Nach 10 Minuten kann man die Brötchen auch nochmals mit Wasser bestäuben. 

4. Sind die Brötchen fertig?

  • Um zu überprüfen, ob die Brötchen "durch" sind, gibt es 2 MöglichkeitenMit der Fingerkuppe (nicht mit dem Nagel) auf die Unterseite eines Brötchens klopfen. Wenn das Brötchen hohl klingt, ist es durchAlternativ kannst du auch ein Brötchen aufbrechen oder aufschneiden: Wenn der Teig nicht mehr nass oder klebrig ist, sind die Brötchen fertig

5. Ganz zum Schluss...

  • ...die Brötchen nochmals mit ganz wenig Wasser bestäuben. So entsteht eine schöne Kruste.